DIY,Familie,Herzblutprojekte

Babyshower AHOY it’s a BOY

Tada! Es ist mal wieder mini-Montag! Zwar geht es heute nicht um unser Kind, dafür um einen Babybauch. Im Dezember war ich nämlich auf meiner ersten Babyshower. Also nicht auf meiner, sondern auf der meiner Freundin. Meine Freundin J. hat das Ganze auf die Beine gestellt und ich habe ihr ein wenig bei den Vorbereitungen geholfen. Herausgekommen ist dabei eine ziemlich coole Nachmittagsparty für die werdende Mama. Das Motto: AHOY IT’S A BOY!
Ich hab Euch ein paar Bilder mitgebracht.

Cakepops für Babyshower mit Moustache

Babyshower Ahoy it's a boy

Babyshower Tischdeko Fish'n Chips

Wenn meine Freundin J. eine Idee hat, dann ist sie Feuer und Flamme und zu 100% im Back-, Organisations- und Deko-Wahn. Das ist sehr nett und bewundernd gemeint! Die macht das wirklich toll! Sie hat zum Beispiel Vanille-Cakepops mit Goldstaub und kleinen Moustaches gebacken, kleine Apfelkuchen als Segelschiffen, Sterntopper für Muffins, Fish’n Chips-Gläser und passende blau-weiße Deko im Marine-Look gezaubert. An einem Abend haben wir zusammen die lustigen Plätzchen in Form von Kinderwagen, Milchflaschen, Anker und Seemannsbart gebacken.

Ein paar „Spiele“ durften an diesem Nachmittag natürlich auch nicht fehlen – wobei ich da ja ganz leicht ganz allergisch reagiere. Ich mag das ja so gar nicht. Und noch weniger, wenn ich gar nicht alle Gäste kenne… Da auch die Mama und Schwiegermama der schwangeren Freundin eingeladen waren, haben wir uns ein paar nette „Aktionen“ überlegt, bei der alle Gäste auch tatsächlich mitmachten.

Babyshower Spiel Babybilder raten

Wir starteten mit einem sehr sehr amüsanten Spiel, um die Stimmung zu lockern. Babybilderraten. Dafür hatte meine liebe Freundin J von allen Gästen vorab ein Babybild und aktuelles Bild ausgedruckt. Jeder Gast musste dann die passenden Pärchen zuordnen. Dafür habe ich ein kleines Kärtchen zum Ausdrucken vorbereitet. Es war unglaublich lustig. Auf dem Foto hier seht Ihr übrigens mich als Baby neben meiner Freundin J.

Babyshower Spiel Geburtstagsquiz

Mit das Spannendste an so einer Schwangerschaft ist ja der Geburtstermin. Alle fiebern darauf hin, doch tatsächlich kommen nur 4% der Babys an genau diesem Tag auf die Welt. Ich habe einen Kalender gestaltet für ein Geburtstagsquiz. Jeder Gast durfte mit einem Ankerstempel einen Tag markieren – an dem sie denkt, dass das Baby kommt – und ihren Namen dazu schreiben. Leider habe ich in der Aufregung vergessen ein Bild vom fertig bestempelten Kalender zu  machen. Das sah echt toll aus!

Babyshower Spiel Namenraten -Namensvorschlag - Moustache

 Da die werdenden Eltern noch nicht wussten, wie das Baby heißen soll, dachten wir uns, es wäre doch ganz nett, wenn wir ihnen ein paar Namensvorschläge mit auf den Weg geben. Ich habe im Vorfeld Schnurrbärte aus Karton ausgeschnitten, die dann mit den Namensideen beschriftet wurden. Das war super interessant – da hat wirklich jeder ganz andere Ideen und Begründungen, welcher Name nun gut passen würde.

Babyshower Wünsche Wunschbaum

Zuletzt hatte ich noch kleine Zettelchen für gute Wünsche vorbereitet. Auf dem Bild seht Ihr übrigens noch die Orden des Tages, ebenfalls von meiner Freundin J. Es gab welche für die werdende Mama, den Papa, die Omas und die Tante – und alle wurden stolz getragen. Ja, bei unserer Babyshower durfte auch – ganz untypisch – der Papa teilnehmen. Und das war herrlich! Der Hahn im Korb – schließlich wird er ja auch Papa.

Ich muss gestehen, dass ich anfangs schon eher skeptisch gegenüber einer Babyshower war. Ich war noch nie auf einer und ich dachte, dass das halt wieder so ein Trend aus Amerika ist, den man jetzt auch nicht unbedingt braucht. Das denke ich auch heute noch – braucht man nicht wirklich – ABER: Der Nachmittag war wirklich nett. Es hat sich alles um den großen Bauch, den zukünftigen Nachwuchs und seine Eltern gedreht. Und die haben sich wirklich gefreut. Alleine deshalb war es eine gute Idee. Und wie immer steht und fällt so eine Party ja mit den Gästen. Warum also nicht mal eine nette Nachmittagsbabyparty veranstalten, oder?

Lasst es Euch gut gehen,
Eure Annette

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Was dir auch gefallen könnte

9 Kommentare

  • Antworten
    Tanja (vom Schloss)
    11. Januar 2016, 09:00

    Eine schöne Idee- und als Eltern weiß man doch, dass so ruhige, gesellige, ungestörte Momente dann ganz bald sehr viel weniger werden, wenn der Nachwuchs erst mal da ist! Außerdem ist es sicher als werdende Eltern schön, zu merken, wieviele mit einem fiebern und sich interessieren.
    Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten
    Herbst Liebe
    11. Januar 2016, 09:09

    Eine Babyshower-Party habe ich auch noch nie mit gemacht. Nach deinem Bericht wäre ich jetzt auch nicht mehr abgeneigt. Tolle Sachen habt ihr euch ausgedacht und es hört sich nach jeder Mange Spaß für alle Beteiligten an. Lustig finde ich jedenfalls, dass unser Sohn zu den 4 % gehört 😉
    Herzlichst Ulla

  • Antworten
    inka
    11. Januar 2016, 12:55

    Babyshower finde ich eigentlich sehr nett, zum Austausch und auch, um den werdenden Eltern noch etwas Sinnvolles schenken zu können. Wenn das Baby erst mal da ist, sind die ja voll eingerichtet und was Sinnvolles gibts da kaum noch. Da sind jedenfalls echt süße Ideen dabei! 🙂
    Ich bleib übrigens, das muss ich Dir kurz sagen, immer an Deinem "das könnte Dich auch interessieren"-durchrutschenden Posts hängen. Weil die so
    a) superschöne Bilder haben, die
    b) alle wunderbar farblich aufeinander abgestimmt sind und
    c) viele herrliche Bilder vom kleinen Mann zeigen.
    Ich liebe Deine Kleine-Mann-Bilder, Du hast wirklich wirklich, das meine ich ernst, ein ganz großes Händchen für Baby-Kinderfotografie. <3
    Liebe Grüße
    /inka

    • Antworten
      Annette blick7
      11. Januar 2016, 13:22

      Ach Inka, Du bist ein Schatz. Balsam für meine Seele an diesem grauen Tag. Danke, ehrlich – das freut mich sehr :-*
      …sagt die Frau mit den HAMMER-Antarktisbildern…

  • Antworten
    Yna
    11. Januar 2016, 19:21

    Also ich habe ja keine Kinder und der Gedanke an so eine Showerparty würde mir wahrscheinlich einen Schauer den Rücken runterjagen:) Aber die Ideen sind einfach zu schön. Nur um zu kucken, wäre ich ja schon gekommen! Bei "Spielen" hätte ich mich dann allerdings wieder ausgeklingt. (Die habe ich letztes Jahr auf unserer Hochzeit quasi verboten 🙂 Ich finde die immer so peinlich. Aber da ist ja jeder anders. Ich denke mal, bei euer Party hat's jedem gefallen. Nach was schmecken eigentlich die hübschen, blauen Kekse? Lieben Gruß, Yna

    • Antworten
      Annette blick7
      12. Januar 2016, 14:09

      Die blauen Kekse schmecken leider nicht. Also die Kekse schmecken nach Plätzchen von meiner Mama, das Blau ist Fondant und schmeckt nicht gut. Nicht nachahmenswert 😉

  • Antworten
    www. merlanne.lu
    12. Januar 2016, 19:24

    Liebe Annette,
    Babyshower kenne ich ja gar nicht, nur aus den amerikanischen Filmen. Wenn ich Deine Bilder so anschaue, hätte ich doch glatt Lust auf ein neues Baby, nur um auch einmal so ein tolles Baby-Freundinnen-Fest zu veranstalten.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

  • Antworten