blick7dahoam,Familie

Wie sagt man Danke, wenn man eigentlich viel mehr ausdrücken will? Wir haben es mit einem Menü getan.

So ein Haus baut sich nicht von alleine. Schon gar nicht, wenn man sich vornimmt, Teile des Innenausbaus selbst zu übernehmen. Streichen, Boden legen und Badinstallation klingen jetzt erst einmal nach nicht so viel. Ha, haste gedacht. Das ist nicht nur ne Zweiraumwohnung, das ist ein ganzes Haus. In so einem Neubau reicht es dann auch nicht, es einfach nur mal zu streichen, wie beim Auszug aus der Wohnung. Nein! Da mussten bei uns erst einmal noch die Wände geschliffen und grundiert werden, weil die nicht nach unseren Vorstellungen verspachtelt wurden. Und natürlich hat jede Wand die Malerrolle mindestens zweimal gesehen. Klickparkett ist nicht einfach nur Parkett klicken. Da mussten zuerst alle noch so kleinen Unebenheiten im Estrich von Hand mit einem kleinen Spachtel oder Hammer und Meißel abgekratzt werden, Staubsauger Runden drehen, dann die Dämmung vollflächig verlegt und verklebt werden, bevor wir überhaupt mal den Boden verlegt haben. Und dann hat man noch keine Fußbodenleisten und keine Korkstreifen in den Stößen zu den jeweils angrenzenden Räumen. Nicht, dass wir diese Korkstreifen jetzt schon hätten… Wir brauchen ja auch noch Arbeit für den Herbst 😉

Wir hatten in der Ausbauphase unglaublich viel Hilfe von unserer Familie und unseren Freunden. Ohne diese Riesenunterstützung hätten wir das niemals geschafft. Und auch jetzt ist die Familie noch immer an Ort und Stelle, wenn es was zu werkeln gibt. Wir können gar nicht oft genug „Danke“ sagen. So ein „Danke“ drückt auch nicht ansatzweise aus, wie dankbar wir wirklich sind.

Wir haben daher vor ein paar Wochen unsere Familie zu einem Dankesessen eingeladen. Ich glaube, alle sind mit der Erwartung gekommen, dass wir gemeinsam grillen. Das Wetter sah nicht ganz nach Grillparty aus und ich hatte Lust, ein richtiges Menü aufzutischen. Mit allem Pipapo. Vom Champagnerempfang bis zum Schnaps. Insgesamt standen wir eine Woche jeden Tag mehrer Stunden in der Küche und haben Vorbereitungen getroffen, haben Tischdeko gebastelt und ein Baustellen-Gedicht verfasst. Es hat so eine Freude gemacht, für unsere Liebsten einen Abend zu organisieren.

Als Blumendeko dienten einzelne Hortensien in schmalen Gläsern. Auf dem Tisch habe ich bemalte Steine verteilt. Die habe ich draußen auf der Baustelle gesammelt und mit Werkzeugen bemalt. Der kleine Mann hat heute noch seine Freude dran. Menükarten gab’s natürlich auch. Auf Kraftpapierkarten habe ich „von ganzem Herzen danke schön“ gestempelt und innen das Menü eingeklebt.

Einzelne Rezepte folgen in den nächsten Wochen.

Habt einen tollen Freitag und ein fantastisches Wochenende!
Lasst es Euch gut gehen,
Eure Annette

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Was dir auch gefallen könnte

8 Kommentare

  • Antworten
    Stoffsymphonie
    31. Juli 2015, 08:23

    Wow Wahnsinn, das sieht nach einem richtig tollem Abend aus! Ich würde sagen, es gibt keine bessere Art und Weise Dankeschön zu sagen! 🙂
    Liebe Grüße
    Alice

  • Antworten
    Yna
    31. Juli 2015, 08:27

    Da weiß man gute Freunde zu schätzen. Und ein Dankeschön ist unumgänglich. So ein schönes Essen mit toller Tischdeko – das ist wirklich was ganz tolles. Vor allem sitzt man noch mal zusammen und redet über dies und das. Die Idee mit den Steinen finde ich richtig süß! (merke ich mir:) Wir fahren jetzt zu Mutterns 80zigsten und am Sonntag gehts dann wieder mal auf eine Radtour… Lieben gruß und schönes Wochenende, Yna

  • Antworten
    RAUMIDEEN
    31. Juli 2015, 16:14

    Ein schönes und Aussagekräftiges DANKE! Und ein schöner Einblick in Dein neues Heim. Wahnsinn, was Ihr alles Geschäft habt, das ist wirklich nicht ohne!
    Liebe Grüße
    Cora

  • Antworten
    Frauke { it's me! }
    31. Juli 2015, 17:33

    Eine ganz wunderbare Idee – mehr von Herzen hätte euer Danke nicht kommen können.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Frauke

  • Antworten
    Schwarzwaldmaidli
    31. Juli 2015, 19:22

    Wow, die Dekoration sieht ja schon super schön aus. Wie wohl erst das Essen war?!
    Wirklich eine wunderschöne Geste den Helfern Danke zu sagen.
    Liebe Grüße
    Anette

  • Antworten
    Inka Cee
    6. August 2015, 13:14

    Boah, irre! Ich hoffe, ich kann Dir mal einen großen Gefallen tun. ;)) Das sieht jedenfalls total klasse aus, sowohl das Esszimmer als auch das Menü.
    LG /inka

    • Antworten
      Annette blick7
      6. August 2015, 13:18

      Hahaha! Ich hätte gerne noch einen Pool hinten im Garten 😉 Melde mich dann, wenn es soweit ist… LG!

  • Antworten
    Kathrin Knieps-Vogelgesang
    9. August 2015, 09:45

    Liebe Annette, das sieht so so schön aus! Mit viel Liebe zum Detail ein Dinner arrangiert! An diese Tafel inklusive Essen hätte ich mich auch gern gesetzt! 😉 Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende und freue mich schon auf die einzelnen Rezepte! Viele Grüße, Kathrin

  • Antworten