DIY,Herzblutprojekte

Servus oide Fischhaut [DIY: Tassen beschriften]

Servus, Ihr Lieben! Ich hab’s geschafft. Der Post ist online – wenn auch etwas später als geplant…
Meine weißen Tassen vom Schweden haben nun endlich einen Schriftzug bekommen. Noch letzte Woche hatte ich mich wahnsinnig geärgert, weil ca. 40 Anläufe gescheitert waren. Aber jetzt – mit dem richtigen Stift – hat’s beim ersten Versuch geklappt. Ein großes Danke an knusperzwergundfeenstaub für die Stiftempfehlung! Geht auch total easy. Schreiben, 4h trocknen lassen und dann 30 min bei 160°C im Ofen. Und das Tolle, solange die Tassen nicht im Ofen waren, kann man die Schrift immer wieder abwaschen…

Schlicht kommen sie daher, meine Tassen. Aber ich find‘ sie super. Die beiden Sprüche passen einfach zu mir. OIS ISI [alles easy] kann ich mir selbst nicht oft genug sagen. Drum sagt’s mir jetzt meine Teetasse.
Und Servus, oide Fischhaut [Hallo alte Fischhaut – so begrüßt man sich liebevoll in Bayern, vor allem an den Seen] sag ich tatsächlich ab und zu. Dazu gibt es außerdem eine sehr nette Geschichte: Diesen Satz habe ich vor langer Zeit meiner Freundin in Amerika gelernt. [Ausländern bayerisch zu lernen ist einfach lustig und gehört dazu. Eben auch dieser Satz.] Meine Freundin wiederum hatte es damals ihrer kleinen 12-jährigen Schwester gelernt und als ich mit meiner Familie zusammen ihre Familie besuchte, meinte die kleine Schwester doch tatsächlich zu meinem Papa [stellt Euch das bildlich vor: eine große Tafel gedeckt in Indiana, die kleine Maus beim Abendessen zu meinem Papa, 1,90 groß] SERVUS OIDE FISCHHAUT! Wir haben so gebrüllt! Herrlich!

Und bei Euch? Habt Ihr auch mal wieder einen Stift in die Hand genommen? Noch bis Ende Januar sammeln wir in der Herblutgalerie alles zum Thema „Stifte“. Ab Februar sind dann Stoffe dran. Immer dienstags.

[Reiht Euch gerne mit Euren kreativen Werken in der Herzblutgalerie ein. Wer noch einmal nachlesen will, worum es eigentlich geht: HIER entlang. Alle vergangenen Herzblutprojekte werden auf dem Pinterest-Board gesammelt.]

document.write(“);

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Was dir auch gefallen könnte

16 Kommentare

  • Antworten
    Carmen Saskia Settmacher Kiefert
    28. Januar 2014, 12:34

    Hihi…. coole Sprüche für tolles Geschirr! 🙂 … echt klasse geworden! Mit dem richtigen "Equipment" klappts einfach doch am Besten!
    *herzallgäuerliebste Grüße* von Saskia

  • Antworten
    Dania
    28. Januar 2014, 13:07

    ha! das gefällt mir – spruch geschichte und geschirr!
    lieben gruß
    dania

  • Antworten
    Yna
    28. Januar 2014, 13:41

    Oh, toll, toll, toll. Das steht auch noch auf meiner To Do Liste. Die Sprüche sind fein :))) LG Yna

  • Antworten
    Renate K.
    28. Januar 2014, 13:49

    Liebe Annette,
    eine super schöne (und endlich gelungene 😉 Idee von dir. Ich hoffe dass bei deinen 40 Anläufen nicht noch ein Tässchen zu Bruch ging ;o) (hätte bei mir durchaus passieren können *hihi*).
    Jetzt muss ich mich diese Woche aber auch mit meinem Beitrag zu deinem tollen Projekt sputen und mein Nähzeug mal kurz ( oder eher etwas länger ) zur Seite legen.
    Hab eine schöne Woche,
    <3liche Grüße von Renate

  • Antworten
    ars pro toto
    28. Januar 2014, 16:05

    Linguistisch eng verwandt und auch geschmacklich nicht weit auseinander: Ich find sie obercool und wunderschön, Deine Spruchtassen!
    Liebe Grüße
    Sonja

  • Antworten
    danamas world
    28. Januar 2014, 17:23

    Die sind toll geworden, einfach und doch ausgefallen! Deine Gugels sind heute bei mir angekommen, nochmals vielen Dank dafür! Sie sind große Klasse.
    liebe Grüße, Dani

  • Antworten
    grauerle
    28. Januar 2014, 18:36

    Was für eine tolle Idee ! Das muss ich unbedingt nachmachen ! Und die Geschichte ist obercool 😀 Wir versuchen es immer mit " Oachkatzlschwoaf " od ganz Tirolerisch mit einem super K " Speckknödel " . Das sorgt auch immer für Gelächter meinerseits !
    Liebe Grüße Ursula

  • Antworten
    Froschmama
    28. Januar 2014, 19:22

    So tolle Sachen schon, ich hab auch, aber vergessen zu Fotografieren. 'Evtl kann ichs nachtragen. und der Sinnblick steht auch noch aus seufz

  • Antworten
    zuhauseundunterwegs
    28. Januar 2014, 20:21

    die sind ja einmalig:) LG daniela

  • Antworten
    Siglinde vom Ideentopf
    28. Januar 2014, 22:05

    die sind dir wirklich sehr gelungen, aber eine Frage bleibt mir noch offen: welchen Stift hast du nun verwendet?
    danke dir im voraus – LG Siglinde

  • Antworten
    lenaewald
    29. Januar 2014, 08:09

    Sehen super aus! Das Herz ist ja allerliebst und die Sprüche natürlich auch! Ich glaub, das mach ich dir nach 😉 Würde dann "Moin, moin" wählen, so als Kind aus dem Norden, passt das doch gut, oder? 😉
    Lieben Gruß Lena

  • Antworten
    charlotte
    29. Januar 2014, 09:10

    Großartig und einmalig, ganz toll 🙂

  • Antworten
    fatmasplace
    29. Januar 2014, 14:47

    hi, das steht auch schon lange auf meiner todliste. hab jetzt zigmal versucht meine variante zu verlinken……… vergebens. egal. hier ist sie http://fatmasplace.wordpress.com/2014/01/29/so-many-riesens/

    • Antworten
      Annette blick7
      29. Januar 2014, 16:07

      Schön, dass Du mitmachst! Um Dich in der Galerie verlinken zu können, musst Du in Deinem Post einen Link zu meinem Blog setzen. Sonst klappt das leider nicht. Danke! LG

  • Antworten
    Andrea Pircher
    30. Januar 2014, 20:07

    Das sieht echt klasse aus, danke fürs zeigen. Muss ich unbedingt versuchen…
    Liebste Grüße aus dem verschneiten Südtirol Andrea

  • Antworten
    Tine
    4. Februar 2014, 20:31

    Ich finde, die sind super geworden! (ich mag auch die Sprüche 😉
    Ich hab heute auch mal einen Becher ausprobiert und bin auf der runden, rutschige Fläche ziemlich ins Schwitzen gekommen 😉
    Liebe Grüße von Tine

  • Antworten