Gaumenschmaus,Herzhaft,Süß

leckere Spinat-Feta-Pastete ganz einfach

Spinat-Feta-Pastete mit Pinienkernen und Dinkelblätterteig by blick7

Seit einem halben Jahr möchte ich Euch dieses Rezept vorstellen. Es ist eins der meist gekochten bei uns im Haushalt – alle Familienmitglieder lieben es, es ist leicht zu machen und auch kalt sowie aufgewärmt am nächsten Tag noch ein Genuss.

Unsere Spinat-Feta-Pastete 
in Anlehnung an ein Rezept von Jamie Oliver, nur ein wenig zeitsparender.

Zutaten: 
1 Rolle Dinkel-Blätterteig [ich nehme den von Tante Fanny] 100 g Pinienkerne
5 Eier
300 g Feta
50 g Parmesan
getrockneter Oregano
1 Bio-Zitrone
400 g Tiefkühl Blattspinat
Butter & Olivenöl
Cayennepfeffer & Muskatnuss
Salz & Pfeffer

So  geht’s: 
Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne goldgelb rösten und bei Seite stellen.
(Im Idealfall aufgetauten) Tiefkühlspinat in einer Pfanne mit etwas Olivenöl und einem Stückchen Butter (ca. 1 EL) „anbraten“. Es geht hier wohl eher um’s Erwärmen.
Währenddessen in eine Rührschüssel die Eier schlagen, den Feta bröckeln und den Parmesan reiben. Pfeffern, ordentlich Oregano hineingeben, die abgeriebene Schale einer halben Zitrone und einen Schuss Olivenöl dazu geben. Pinienkerne unterrühren. Wenn der Spinat heiß ist, diesen ebenfalls zur Eimischung geben und nach Laune mit Muskatnuss würzen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf der Küchenplatte ausbreiten. Mit Olivenöl bestreichen, salzen, pfeffern und „cayennepfeffern“. Einen Bogen Backpapier zerknüllen, wieder ausbreiten und mit Olivenöl bepinseln. In die Backform legen – das Papier wird größer sein, das macht erst mal nichts, wir lassen es auf allen Seiten überstehen. Darauf den gepfefferten Teig legen [Pfefferseite nach innen nicht ]. Bei mir passt das genau so, dass die kurze Seite vom Teig so lang ist wie die lange Seite der Form. Ich lege den Teig also in die Form und er hängt an zwei Seiten aus der Backform raus. Nun die Ei-Spinat-Feta-Mischung in die Form geben, gleichmäßig verteilen und mit dem überhängenden Teig bedecken. Danach das Backpapier auf Höhe der Backform zuschneiden, damit es im Ofen nicht anbrennt.

Für ca. 45 Minuten bei 200°C auf mittlererer Schiene backen. Ihr wisst ja – jeder Ofen ist anders, vielleicht dauert es bei Euch fünf Minuten länger oder kürzer. Der Teig sollte braun sein und die Eiermasse innen komplett gestockt sein.

Ein ungehübschtes Bild von der Pastete in der Form habe ich Euch bereits einmal auf meinem zweiten Instagramaccount gezeigt.
Dazu passt ein Tomatensalat mit Basilikum oder ein Gurkensalat mit Oliven und frischer Minze.

Diese Rezept ist für meine liebe Frau S., die vor 16 Wochen nach dem Rezept gefragt hat. Bitteschön.
Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es Euch gut gehen!
Eure Annette

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Was dir auch gefallen könnte

2 Kommentare

  • Antworten
    Herbst Liebe
    24. Februar 2016, 14:21

    Das Rezept hört sich ganz nach unserem Geschmack an. Ich habe es gleich mal abgespeichert. Danke dir
    Herzlichst Ulla

  • Antworten
    Hope Fray
    24. Februar 2016, 17:18

    Nom Nom! Danke für das tolle Rezept Anette! Ich kann es kaum erwarten mich durch diesen Spinat-Feta Traum zu schmausen! Ich liebe die Kombination ja, meine Mitbewohnerin leider gar nicht…
    Alles Liebe
    hope

  • Antworten