DIY,Grüner Daumen

Pflanzen-Deko mit Fee und meinem grünen Daumen [Buchrezension]

Buchrezension – Der grüne Daumen und ich, wir sind keine Freunde. Das ist allseits bekannt, darum bekomme ich jetzt auch von meiner Schwiegermama keine Blumenstöcke mehr zum Geburtstag, sondern nur noch Schnittblumen. Die mag ich immer sehr gerne, da kann ich nix falsch machen. Aber Blumen in Blumentöpfen überleben hier nicht, außer es handelt sich um Orchideen. Die sind hier wie Unkraut und gehen nicht ein. Nicht, dass ich mir eine der vier Orchideen selbst gekauft hätte, die waren ebenfalls Geburtstagsgeschenke. Irgendwie hab ich’s einfach nicht mit Zimmerpflanzen. Dafür umso lieber auf dem Balkon und Schnittblumen. Gerne viele und immer.

Jetzt hat meine virtuelle Bloggerfreundin Fee ein Buch geschrieben: „Pflanzen-Deko kreativ & selbstgemacht„. Als sie davon das erste Mal auf ihrem Blog berichtetet, dachte ich mir: Oh wie toll – Fee hat ein Buch geschrieben! Wahnsinn! Aber warum um Himmels Willen denn bitte über Pflanzen? Ich kann doch nicht mit Pflanzen. Fee hat immer unglaublich kreative DIYs auf ihrem Blog, darum war ich mir sicher, dass ihr Buch die reine Inspirationsquelle sein müsste. Wenn da nicht mein brauner Daumen wäre…

Einige Zeit später landete eine Mail von Fee in meinem Postfach mit folgendem Wortlaut: „…Und weil du gesagt hast, du hättest überhaupt keinen grünen Daumen, fühle ich mich ein bisschen angestachelt und ich dachte daher, ich frage dich mal…“ Und jetzt fühlte ich mich angestachelt. Das Buch lag nun am Samstag in der Post und ich öffnete es freudig neugierig aber zugegebenermaßen auch etwas skeptisch.

Aber was soll ich sagen?
Wer Fees Blog kennt, wird sich in ihrem Buch wie zuhause fühlen. Die Schriftarten sind die gleichen wie auf dem Blog, das Layout genauso klar und strukturiert. Man findet sich sofort zurecht. Nach einem sympathischen Vorwort mit Fensterbank-Anekdoten aus Fees Kindheit wird auf sechs Seiten ein kompakter Überblick über die notwendigen Werkzeuge geben und danach folgen 50 [FÜNFZIG!] Selbermach-Ideen.

Jedes DIY wird auf einer Doppelseite vorgestellt. Der Text-Aufbau erinnert mich persönlich stark an ein Kochbuch, was ich wiederum großartig finde. Eine Materialliste mit ALLEN notwendigen Utensilien [ja, auch Schere, Lineal und Klebeband werden aufgelistet], ein kurzer Erläuterungstext und eine Schritt für Schritt Beschreibung in zwei bis maximal vier Steps. Dazu noch kleine Tipps oder Variationsvorschläge und man hat auf jeder Seite das Gefühl, dass die Projekte machbar und kein Hexenwerk sind.

Wer DIY-Freund ist, wird bereits ganz viele der benötigten Materialien zuhause haben und muss nicht extra losdüsen und teure Zutaten kaufen. So habe ich meine wöchentlichen Samstagsblümchen dieses Mal nicht in eine ganz normale Vase gestellt – wie immer – sondern habe Babybrei-Gläschen und Flaschen aus dem Altglas gepimpt.

Kordel, Paketband und Spitzenschleifchen lagern hier zu genüge und schon sehen mit ein paar Handgriffen meine Röschen viel netter aus als üblich. Als nächstes habe ich mir bereits ein Projekt für meine gesammelten Weinkorken ausgesucht, an Succulenten würde ich mich auch gerne einmal wagen, ebenso wie an essbare Blüten.

Mein Fazit:
Fees Buch Pflanzen-Deko ist auf jeden Fall ein Buch für alle kreativen Selbermacher, egal ob mit oder ohne grünem Daumen. Es geht nämlich nicht um das Binden von Blumensträußen, sondern darum, wie man Schnittblumen, Pflanzentöpfchen, Sukkulenten, Kräuter, Beeren, Blüten und vieles mehr kreativ dekoriert. Sei es für die Tischdeko, das Kräuterbeet, ein kleines Geschenk oder die kahle Fensterbank in der Wohnung. Es ist ungelogen für jeden etwas dabei. Das Erfreuliche obendrauf: Man braucht kein Handwerker-Diplom! Fee zeigt, wie man mit ein paar Handgriffen aus einfachen Materialien kleine Blumenwunder zaubert.

Ab sofort werdet Ihr mich auch im Gartencenter finden. Für mich tun sich gerade ganz neue Möglichkeiten auf!

Lasst es Euch gut gehen! Eure Annette.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Was dir auch gefallen könnte

7 Kommentare

  • Antworten
    FeeMail
    22. Oktober 2014, 13:35

    Da bin ich aber erleichtert, dass das mit dem Anstacheln geklappt hat…

    Vielen, lieben Dank für die warmen Worte und viel Spaß mit deiner grüner Zukunft ;)!

  • Antworten
    FeeMail
    22. Oktober 2014, 13:59

    Haha, mir fällt gerade auf, den Pflanzen fehlt im Blogtitel ein "f" ;)!

  • Antworten
    RAUMIDEEN
    22. Oktober 2014, 17:07

    Na, zum Glück fehlt das f nicht im Buchtitel ;)))!
    Das Buch scheint vielversprechend zu sein, ein schöner "Schatz"!
    Mir gefällt total gut, wie Du das "Meisterwerk" hier präsentierst. Wir gut, dass Fee ausgerechnet Dich angestachelt hat!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend für Dich.
    Cora

  • Antworten
    Anonym
    22. Oktober 2014, 17:38

    Haha! Super, der grüne Daumen!!
    Das Buch sieht vielversprechend aus und schön, dass man wirklich Sachen recyceln kann.
    Herzliche Grüße
    Joevlin

  • Antworten
    Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter
    22. Oktober 2014, 22:04

    Wie schön wie schön zu was so ein Bich doch alles inspirieren kann. Weiter so liebe Annette – wenn dabei so lustige Fotos wie die mit Dir und dem grünen Daumen entstehen! : )

  • Antworten