Gaumenschmaus,Herzblutprojekte,Süß

Köstliche Kürbis-Cookies mit Rosinen und Walnüssen

Kürbis – überall Kürbis. Auf dem Feld, im Supermarkt, im Dekoregal, im Kühlschrank, zum Abendessen… und Rezepte über Rezepte von Kürbissuppen in allen Varianten auf Euren Blogs. Yummy! Danke Blogger-Welt! Ich werde so viele wie möglich nachkochen.

Heute zeig ich Euch meine Kürbisvariante:
Gestern gebacken: Kürbis-Cookies mit Walnüssen und Rosinen
[wer Rosinen nicht mag, oder Nüsse nicht verträgt: einfach weglassen, funktioniert auch ohne wunderbar].

Man nehme:
200 g Butter
120 g Zucker
120 g Rohrohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
200 g Hokkaidokürbis [fein geraspelt] 450 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 Teelöffel Zimt
1 Prise Salz
je eine Hand voll Rosinen und gehackte Walnüsse [oder eben nicht, wer nicht will oder darf]

Ofen auf 180 °C vorheizen.
Butter mit allen Zuckern und dem Ei schaumig rühren.
Nach und nach alles weitere dazu geben.
Teig in kleinen Häufchen [meine hatten einen Durchmesser von ca. 8 cm] auf ein Backblech geben.
Achtung: Sicherheitsabstand lassen, die Cookies werden noch ein bisschen größer.
Im Ofen ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Klingt einfach, ist es auch. Abgesehen vom schweißtreibenden Kürbis-Raspeln…
Und noch dazu sind sie lecker, am besten noch essen, wenn sie lauwarm sind…

P.S. Was sagt Ihr zu meinem schwarzen Kürbis? Ich hab am Wochenende fleißig gesprüht und gemalt. Die ganze Sammlung zeig ich Euch noch.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Was dir auch gefallen könnte

20 Kommentare

  • Antworten
    Nord und Süd
    9. Oktober 2012, 07:03

    Der schwarze Kürbis ist echt genial! Das ist mal eine grossartige Idee für diese "Helloween"-Zeit!

    Einen wunderschönen Dienstag und liebe Grüsse,
    Frau Süd

  • Antworten
    stefi_licious :)
    9. Oktober 2012, 07:22

    oh – kürbis! das ist was für mich! ich liebe kürbis!
    in schwarz sieht er auch chic aus. letztes jahr hab ich kleine kürbisse weiß gemacht. orange passt nicht immer so rein in's no-colour-konzept. 😉

  • Antworten
    Yna
    9. Oktober 2012, 07:39

    Hmm, sieht lecker aus. Rosinen? Nein Danke! Walnüsse? O.K. (solange es keine Haselnüsse sind…)
    Sieht nicht soooo schwer aus. Könnte mir auch gelingen, oder? Liebe Grüße, Yna

    • Antworten
      Annette blick7
      9. Oktober 2012, 16:18

      Die gelingen in jedem Fall! Probier's aus. Da kann nichts schief gehen.

  • Antworten
    Die Raumfee
    9. Oktober 2012, 07:54

    Cookies aus Kürbis? Das kannte ich bisher noch nicht. Aber nachdem ich jetzt jede Suppe, jeden Eintopf und jedes Backofengericht mit Kürbis einmal durch, aber Kürbis immer noch nicht über habe, wäre das noch eine interessante Variante. Und klar, die Tafelkürbisse möchte ich als Tafelfetischist natürlich sehen. 🙂

    Herzlich, Katja

  • Antworten
    BunTine
    9. Oktober 2012, 08:20

    Mmmmh, überall was zu Essen, Steckerlfisch….Cookies und das nach frischen Brot und Äpfeln bei Katja…ich werde jetzt Einkaufen gehen….(und das hungrig, gar nicht gut!)
    ♥BunTine

  • Antworten
    Inka Cee
    9. Oktober 2012, 09:16

    Moah. Mist. Jetzt muss ich SCHON WIEDER meine Mittagspause vorziehen und einkaufen gehen: Hunger auf KEKSE! 🙂 Das klingt nach einem tollen Rezept, ich glaube, die Küchenmaschine des Mannes könnte beim blöden Arbeitsteil helfen. Hmmmm.
    Der schwarze Kürbis ist natürlcih obercool. 😉
    LG /inka

  • Antworten
    danamas world
    9. Oktober 2012, 10:45

    Ja klar, und gleich mit einem Architekten-Kürbis dekoriert 🙂 sieht sehr lecker aus, mir wäre aber wahrscheinlich das Kürbisreiben zu anstrengend…
    Einen schönen Tag und ganz liebe Grüße,
    Dani

  • Antworten
    FeeMail
    9. Oktober 2012, 10:55

    Gefällt mir dein schwarzer Kürbis. Tafefarbe oder normales Schwarz?

    • Antworten
      Annette blick7
      9. Oktober 2012, 16:19

      Normales mattes Schwarz aus der Spraydose. Leider keine Tafelfarbe…

  • Antworten
    Saskia rund um die Uhr
    9. Oktober 2012, 14:38

    Ohhh ich habe vom Kürbis raspeln erst mal die schnauze voll 🙂 schreckkkklich!! Hab ihn am Mittwoch fast aus dem Fenster geschmießen…

    Deine Cookies sehen sooo gut aus und der schwarze Kürbis ist auch sooo toll!!!

    liebe grüße
    saskia ♥

    • Antworten
      Annette blick7
      9. Oktober 2012, 16:19

      Ja, das kann ich verstehen. Mir reicht's auch erst mal. Das ist echt MEGA anstrengend.

  • Antworten
    holunder
    9. Oktober 2012, 21:08

    der schwarze kürbis ist sehr cool! tolle idee.
    liebe grüsse!

  • Antworten
    Froschmama
    10. Oktober 2012, 05:39

    Endlich mal kein Kürbissuppenrezept, danke, ich hab da noch einen in der Küche der genau so gemacht wird.
    LG
    Froschmama

  • Antworten
    birdeebee
    13. Oktober 2012, 16:48

    Bin gerade am Nachbacken, das erste Blech ist schon im Ofen. Ich bin schon sehr gespannt. Aber 8cm Durchmesser haben meine auf dem Blech dann doch nicht, das ist ein Vertipper, oder? Viele Grüße!

  • Antworten
    hoetuspoetus
    16. Oktober 2012, 20:26

    Hallo Annette, grüß dich!
    Nachdem ich bereits Kürbissuppe aus der "Tüte" gemacht habe (Yummi)
    und dann gestern einen Kürbis-Eintopf aus der DELI (Yummi-Yummi)
    wollte ich mich morgen an deine Cookies schmeißen!
    Bin schon ganz gespannt…. wie mein Sohn und ich das wuppen?!
    Und der schwarze Kürbis….. DER ist ja so was von END-SPOOKY!!!
    Zauberhafte Grüße!
    Katja

  • Antworten
    Gila
    17. Oktober 2016, 12:37

    Habe gerade das Rezept von dem Kürbiscookies entdeckt und somit auch deinen tollen Blog!
    Also die Cookies bekommen von mir 5 Sterne!*****
    Einfach super!
    Jetzt werde ich erstmal deinen Blog erkunden 😉
    Lieben Gruß GilaG

  • Antworten