Bayern,Reiselust

Der Weißwurstäquator

Hat sich doch vor einiger Zeit der Lothar, ein Leser meines Blogs, bei mir “beschwert”, dass ich nicht wisse, wo der Weißwurstäquator liegt. Daraufhin musste ich gleich recherchieren. Für mich ist der Weißwurstäquator nämlich die Donau.

Also, aufgepasst Freunde:
Der Weißqurstäquator ist eine scherzhafte Bezeichnung für die Grenze zwischen der weißwurstaffinen und weißwurstfremden Lebensweise. Die Lage orientiert sich grob an der Verbreitung der Münchner Weißwurst und der damit verbundenen Esskultur.

Die Münchner sehen es ganz eng und sagen, dass der Weißwurstäquator entlang eines 100 km Radius rund um München herum verläuft.
Ich sage, wie ganz viele Oberbayern, dass er an der Donau entlang verläuft.
Ganz Liberale meinen, dass er entlang des Mains verläuft und somit Altbayern, Baden Württemberg und einen Großteil Frankens einschließen.

Und da muss ich einfach widersprechen. Liebe Schwaben, nehmt’s mir nicht übel. Aber Weißwürste und Brezen könnt Ihr einfach nicht – nix für ungut.
Noch ein Grund mehr gegen den Main als Weißwurstäquator: Die Franken haben’s doch gar nicht sooo mit der Weißwurst. Die haben’s eher mit der Bratwurst. Deshalb macht die Grenze entlang der Donau viel mehr Sinn.
In Regensburg an der Donau wird DER Weißwurstsenf hergestellt: der Händlmaier Senf – bester süßer Senf überhaupt. Gleichzeitig gibt’s in Regensburg aber die Wurstkuchl, älteste Bratwurststube der Welt. Also eindeutig Grenzgebiet.

Regensburg mit seinem Senf ist übrigens der Beweis dafür, dass der 100 km-Radius auch eine falsche Grenze sein muss, denn Regensburg liegt knapp außerhalb. Geht ja gar nicht. Senf aus dem Ausland zu unseren Weißwürsten. Und noch ein Grund gegen den 100 km Radius: Da wären ja Teile Österreichs mit eingeschlossen – geht ja aber mal überhaupt gar nicht. Die Bayern und die Österreicher… aber das ist eine andere Geschichte und einen eigenen Post wert.

In Zwiesel, im Osten des Weißwurstäuators, steht sogar ein Weißwurstäquator-Denkmal. Wenn das mal nicht ein Beweis ist. Zwiesel liegt zwar ganz schön nördlich der Donau, so eng seh ich das aber dann auch nicht. Die Donau verläuft ungefähr, wenn man sehr großzügig ist, am 49. Breitengrad und auf dem liegt Zwiesel auch. Beim Bayerischen Wald bin ich dann nicht so streng wir bei den Schwaben und Franken.

Also, alles klar, oder?! Weißwurstäquator = Donau.

Wer nochmal eine Übersichtskarte möchte: voilá.

Vorheriger Beitrag

Was dir auch gefallen könnte

10 Kommentare

  • Antworten
    Petra
    7. Februar 2018, 15:13

    Hallo liebe Anette, ok, das mit den Weißwürsten sehe ich ein, aber : “Brezle backa isch oifach urschwäbisch”.
    Liebe Grüße Petra

    • Antworten
      Annette
      10. Februar 2018, 09:52

      Brezle haben wir eh nicht 😉 Das ist okay für mich 🙂

  • Antworten
    Nathalie
    7. Februar 2018, 20:25

    Der bayrische Schwabe (10 km südlich der Donau und noch im 100 km Radius 💪🏼) ist mit deiner Erörterung vollkommen einverstanden… 😊😂 als vor Ort Zeuge ist die Donau mehr als richtig: über die Brücke und ist schon is alles nicht mehr so s Wahre…

    Die BREZEN sehen übrigens zum anbeißen aus 😋

    Liebe Grüße
    Nathalie

    • Antworten
      Annette
      10. Februar 2018, 09:53

      Hahaha! Sehr gut, dann sind wir uns ja einig, freut mich!

  • Antworten
    RAUMiDEEN
    8. Februar 2018, 17:37

    Hauptsache sie schmeckt, die Münchener Weißwurst 😉 !
    Liebe Grüße
    Cora

    • Antworten
      Annette
      10. Februar 2018, 09:53

      Ja, das tut sie!

  • Antworten
    Holunder
    8. Februar 2018, 18:45

    Liegt die Grenze, die die bayrische Brezen von der schwäbischen Brezel trennt auch auf dem Weißwurstäquator oder auf der Landesgrenze? Denn die beiden unterscheiden sich ja auch voneinander.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Antworten
      Annette
      10. Februar 2018, 09:54

      Landesgrenze, würde ich tippen. Aber ich werde das mal recherchieren, was es mit der Breze so auf sich hat.

  • Antworten
    isi im glück
    14. Februar 2018, 13:46

    oh, nein !!!
    ich wohne 2,8km nördlich zur donau – hätte ich doch nach ingolstadt-süd ziehen sollen
    so springe ich einfach hin und her 😉
    liebe grüße außerhalb des wei´s_wurst_is_äquator isabel

    • Antworten
      Annette
      14. Februar 2018, 22:24

      Das ist Grenzgebiet – perfekte Lage 😉

    Antworten