Bayern,Bloggen

Maibaum vs. Zunftbaum und ein Lieblingsbloggertreffen

Maibaum am Viktualienmarkt

Seit Samstagmittag quält mich die Frage, was denn der Unterschied zwischen einem Maibaum und einem Zunftbaum ist. Stellt Euch folgende Situation vor:

Acht Bloggerinnen stehen auf dem Viktualienmarkt, verzweifelt auf der Suche nach einem Plätzchen im überfüllten Biergarten. Überhaupt war der komplette Vikutalienmarkt überfüllt. Wir beschließen, Richtung Jakobsplatz zu gehen, um aus dem Gewusel fliehen zu können. Beim Aufbruch erwähne ich halb nebenbei, aber schon auch ein wenig bayrisch stolz: “Hier steht übrigens der Maibaum.” Hätte man im Gedränge schon auch übersehen können, den 36 Meter langen, mit 40 kg Farbe bemalten Fichtenstamm, gell?! Im Gehen höre ich einen älteren Herren lautstark sagen: “Das ist kein Maibaum, das ist ein Zunftbaum!” ‘Was will der denn? Hab ich den gefragt? Echt jetzt? Ich kenne nur Maibaum.’ denke ich für mich. Nachdem die Mädels mir versichert haben, dass er bereits angetrunken war, verdrängte ich den Besserwisser.
Heute aber war ich wieder auf dem Viktualienmarkt und dieser Zunftbaum ließ mir keine Ruhe. Ich begann ein wenig zu recherchieren.

Aaaaaaaaaalso, lieber Gschaftlhuaba:
Auf unserem Viktualienmarkt steht ein Maibaum!
Ein Zunftbaum wird in der Regel aufgestellt mit der Absicht, ihn dort für lange Zeit stehen zu lassen. Ein Maibaum wird in regelmäßigen Abständen erneuert. In unserem Fall auf dem Viktualienmarkt war das 2012 das letzte Mal – spendiert vom Verein Münchner Brauereien. Davor 2008, 2005, 2002…

Die Figurengruppen auf diesem Maibaum zeigen, im Gegensatz zu einem Zunftbaum, nicht ausschließlich die Zunftzeichen bestimmter Zünfte. Hier findet man neben einem Brauereigespann, dem Brauerwappen, einer Standfrau und Bierausschank ebenfalls Oktoberfest-Szenen, den Schäfflertanz, Musiker und ein Tanzpaar sowie die Schutzheiligen der Brauer – St. Bonifaz und St. Florian.

Irgendwie bin ich jetzt erleichtert. Ein Zunftbaum auf dem Viktualienmarkt. Wo kammad ma denn do hi?

Wollt Ihr noch wissen, was acht Bloggerinnen am Viktualienmarkt machen?
Am Wochenende haben Frau S. und ich uns wieder getroffen. Letztes Jahr hatten wir uns in Berlin bei einem “Blind Date” im Rahmen unseres Lieblingsbloggertreffens kennen gelernt. Wir hatten damals ein paar gern gelesene Blogger eingeladen und haben ein Wochenende zusammen verbracht. Dieses Jahr ging das Bloggertreffen in die zweite Runde, mit altbekannten Gesichtern und neuen Lieblingsbloggern.

Wir haben das Wochenende zusammen in München verbracht. Ein bisschen Sightseeing, viel Essen, noch mehr Ratschen und auch ein bisschen Fachsimpeln beim Barcamp. So komisch das auch klingt, aber es tut so gut, sich mit “Gleichgesinnten” zu treffen. Beim Stadtrundgang verdreht keiner die Augen, wenn man nach drei Metern wieder für ein Foto stehen bleibt, Füße werden ganz selbstverständlich fotografiert, keiner beginnt mit dem Essen, bevor nicht jeder ein Bild davon gemacht hat. Herrlich!
Was aber noch viel besser ist: Die Mädels ticken alles so wie ich. Jede liebt das Bloggen, jede weiß, wie viel Zeit das Bloggen in Anspruch nimmt, jede bekommt eigenartige Mails und jede führt ein ganz normales Leben hinter ihrem Blog.

Ihr lieben Mädels, ich danke Euch für dieses wunderbare Treffen! Für Euren Input, Euer Bloggerwissen, Eure aufmunternden Worte, die Inspiration, das herzliche Lachen und die unglaublich prall gefüllte DIY-Goodiebag. Es war mir eine große Freude mit Euch! Servus und bis bald hoffentlich wieder Frau S., Cora, Inka, Yna, Kebo, Nina und Tanja.

Eure Annette

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Was dir auch gefallen könnte

16 Kommentare

  • Antworten
    Sonja
    16. September 2015, 17:34

    😉 Genau aus diesen Gründen liebe ich Bloggertreffen auch so sehr!
    Da gibt es aber auch wirklich furchtbar nette Menschen…
    Liebe Grüße,
    Sonja

  • Antworten
    Suse
    16. September 2015, 18:11

    Sooo schade, daß ich in diesem Jahr nicht dabei sein konnte. Aber ich lese mich mal durch alle Berichte!!
    Liebe Grüße
    Suse

    • Antworten
      Annette blick7
      16. September 2015, 19:51

      Ja, so schade! Aber nächstes Jahr dann wieder! Liebe Grüße zurück!

  • Antworten
    RAUMIDEEN
    16. September 2015, 20:42

    Nicht jeder, der am lautesten lallt, hat recht. Wie gut, dass Du der Sache nachgegangen bist. Das Wochenende war toll, aus einem Blind Date wird ein Wiedersehen, ich hatte mich so darauf gefreut. Ein schönes Wochenende liegt hinter mir, es hallt noch leise nach.
    Ganz herzliche Grüße
    Cora

  • Antworten
    stefi licious
    17. September 2015, 06:54

    heidewitzka, also ich, als bayern-touri, bin jetzt restlos verwirrt. oder doch nicht? 😉 maibaum, zunftbaum… eigentlich ist mir das fast ein bisschen egal. schön sieht er aus, in seiner kräftigen statur und in blau-weiß. macht schon was her. der baum.
    ein herrliches wochenende war's und münchen ist wirklich schön – das hab ich so für mich noch mitgenommen.
    übrigens – du bist ja hier layout-mäßig auch ganz klammheimlich umgezogen, oder hab ich hier nur so lange nicht mehr rein gesehen? kann nicht sein! sieht jedenfalls gut aus und gefällt mir!
    auf ganz bald wieder mal,
    die frau s.

    • Antworten
      Annette blick7
      17. September 2015, 07:28

      Ja, schön war's. Ich bin gespannt auf Bielefeld!
      Und ja, alles neu hier, aber noch leicht unfertig – es hakt noch hier und da… Ich war so motiviert am Sonntag, dass gleich alles neu werden musste. 🙂

  • Antworten
    Kebo homing
    17. September 2015, 07:58

    Liebe Annette,
    gut, dass Du das aufgeklärt hast!!!
    Richtig schön war es mit Euch Mädels und genau wie Du sagst, Gleichgesinnte… danke noch mal auch für Deine Mühe beim Vorbereiten und Organisieren und für die feine Marmelade (die ich zuhause natürlich gleich öffnen und kosten musste :-))
    Schön ist Dein neues Blogdesign und ich entdecke da unten unser Spiegelfoto… was seid Ihr schnell…
    Herzliche Grüße und schön, dass Du Dir aus dem Treffen neue Motivation fürs Bloggen holen konntest, Kebo

    • Antworten
      Annette blick7
      17. September 2015, 16:26

      Oh ja, ich erkenne mich kaum wieder. Ein Kreativschub hat hier eingesetzt. Danke für die vielen netten Worte. Es hat so viel Spaß gemacht, das machen wir sicherlich nächstes Jahr wieder!

  • Antworten
    Yna
    18. September 2015, 16:32

    Hallo liebe Annette,
    also wenn du jetzt nicht motiviert bist, weiß ich's auch nicht 🙂 Sehr lustig dein Post, ich musste echt grinsen… Füße fotografieren und Essen fotografieren.. ha ha. Ja, das versteht keiner, der nicht mit von der Partie ist. Dabei ist das doch ganz normal, oder? Ich hoffe, sehr, dass du in Zukunft weiterbloggen wirst. Das war ja schon mal ein Anfang. Häng dir doch auch einfach ganz schnell Stefis Bild an die Wand. Vielen Dank noch mal für alles, es war ein fantastisches Wochenende. Ach, könntest du mir das "Spiegelbild" von uns schicken? Meins ist nämlich total unscharf 🙁
    Lieben Gruß und ein tolles Wochenende, Yna

    • Antworten
      Annette blick7
      22. September 2015, 12:57

      Stefi's Bild steht schon über meinem Schreibtisch! 🙂 Bild kommt sofort.

  • Antworten
    Julia (mammilade)
    19. September 2015, 09:55

    Liebe Annette,

    auf ein Bloggertreffen hätte ich auch mal Lust… 😉
    So ein Austausch mit Gleichgesinnten…
    Wie wundervoll, dass ihr euch gefunden habt und immer wieder trefft!
    Der Wettergott scheint es ja auch sehr gut mit euch gemeint zu haben 🙂
    Dein Makeover hier gefällt mir äußerst gut.
    Genau mein Geschmack!

    Liebste Grüße
    Julia

    • Antworten
      Annette blick7
      22. September 2015, 12:57

      Dann komm doch einfach beim nächsten Mal mit! Das wäre sehr sehr cool!!

  • Antworten
    Christina
    22. September 2015, 09:28

    XD Haha, ich kann mir das sehr gut vorstellen, wie er so rumgemeckert hat. Von wegen Zunftbaum! (Das kannte ich auch noch nicht!)
    Und ich merke ich habe gerade unbändige Lust wieder Viktualienmarkt zu sitzen und Weißwurst zu essen. 🙂
    Liebe Grüße
    Christina

  • Antworten
    Tanja von mx | living
    26. September 2015, 06:06

    Liebe Annette,
    wundervoll war es in München, ich danke Dir sehr für die tolle Organisation und es ist genau wie Du sagst: so unter Gleichgesinnten ratscht es sich einfach am besten! Es waren tolle Gespräche, inspirierende Diskussionen und alles begleitet von herzhaftem Lachen. Danke, dass ich Euch alle kennen lernen durfte! Das schreit nach Wiederholung…
    Und das muss ich jetzt auch loswerden: Deine Marmelade ist ein Fest für die Sinne!
    Viele liebe Grüße, Tanja

  • Antworten